REPARATUR & SERVICE PUMPEN KONTAKT PRESSE & NEWS ANFAHRT

06.10.2001 Wallenhorster Technik für Bier in Sibirien

Wer hätte das gedacht? Die größte Brauerei Sibiriens kauft in Wallenhorst moderne Brauereitechnik ein. Peter Wins und Nicolai Ignatow von der Sibirischen Brauerei "Rosar" machten sich mit dem Schmuckstück der Brauerei, einen 420 PS starken Sattelzug mit Kühlauflieger, auf den 5 500 Kilometer langen Weg von Omsk nach Wallenhorst, um neueste Technik zum Ausbau der 900 Mitarbeiter zählenden Brauerei nach Sibirien zu transportieren.

Kyrillische Buchstaben auf dem Anhänger, eine auf Hochglanz polierte grüne Zugmaschine und als Dekor ein goldfarben gefülltes schäumendes Bierglas: Bilder, die für sich sprechen, das meinen jedenfalls der Geschäftsführer der Wallenhorster Firma Bartsch-Pumpen Ludwig Paul und die Fahrer des schmucken Biertransporters, der jetzt in Wallenhorst halt machte.

Die "Sibirische Krone", der Gerstensaft der "Rosar-Brauerei", der seit gut 20 Jahren aus den Zapfhähnen in Russland fließt, wird dank des leistungsfähigen Trucks schon bald mit neuester Pumpentechnik der Wallenhorster Firma Bartsch-Pumpen hergestellt. Basis für die Brauvorgänge sind hochwertige "Hilge-Edelstahlpumpen", die nach einer Entscheidung der Firmenleitung in Omsk nicht fehlen dürfen, erklärte Alexander Baun, der als Vermittler zwischen den Geschäftspartnern aus Wallenhorst und Omsk tätig ist.

Bereits kurz nach Beginn der Perestroika sei die Entscheidung gefallen, die Brauerei auszubauen. Die Firma Bartsch-Pumpen stehe der russischen Brauerei seit gut 2 Jahren mit Rat und Tat zur Seite, so Baun weiter.

Den Weg bis Moskau haben die Fahrer Peter Wins und Nicolai Ignatow voll geladen mit den fünf Sorten des sibirischen Bieres hinter sich gebracht. Von Moskau aus ging es dann mit dem LKW, den die Brauerei vor 2 Jahren in Osnabrück gekauft hat, leer auf die insgesamt mehr als 5 Tage dauernde Tour in Richtung Osnabrück.

Die bevorstehende Erweiterungen machen es möglich, die Jahresleistung der Brauerei von derzeit 600 000 auf rund eine Million Hektoliter zu steigern, betont der technische Leiter der Wallenhorster Firma Thomas Gröllich. Eine Bestätigung für die Qualität des in Sibirien hergestellten Bieres sei es auch, das die "Sibirische Krone" erst vor kurzem auf der heimischen Getränkemesse mit vier Medaillen ausgezeichnet worden sei, wie Alexander Baun berichtet.


  
zurück
Bartsch-Pumpen GmbH | D-49134 Wallenhorst | Hullerweg 20 | Fon: 05407/830720 | Fax: 05407/830767
HOTLINE: 0 54 07 - 83 07 24 | | | | | SITEMAP | ZERTIFIKAT | DOWNLOAD