REPARATUR & SERVICE PUMPEN KONTAKT PRESSE & NEWS ANFAHRT

23.03.2010 Bartsch-Pumpen GmbH liefert Prozesspumpen an Osnabrücker Anlagenbauer

Anfang 2010 konnten insgesamt 8 Grundfos-Kreiselpumpen Typ CRN an einen Osnabrücker Anlagenbauer geliefert werden. Diese Pumpen sind vorgesehen für eine Prozesswasserent- salzungsanlage.
Das aufzubereitende Waschwasser fällt mit einem Volumenstrom von 20 m³/h an und enthält bis zu 5.000 mg/l Natriumchlorid (Kochsalz). 90 % des Wassers sollen nach einer Entsalzung auf unter 80 mg/l Gesamtsalzgehalt wieder verwendet, also dem Waschprozess erneut zugeführt werden.
Gelöst wurde diese Aufgabenstellung durch eine 2-stufige Aufbereitungsanlage.
In der ersten Stufe wird das Prozesswasser durch eine Umkehrosmoseanlage mit 80 % Ausbeute aufbereitet. Das Konzentrat der ersten Stufe wird in einer weiteren Umkehrosmoseanlage (zweite Stufe) mit einer Ausbeute von 50 % weiter aufkonzentriert. Das Reinwasser (Permeat) der ersten und zweiten Stufe werden miteinander gemischt.
Aus Sicherheitsgründen sollte die gesamte Anlage zweistrassig ausgeführt sein, wobei jede Strasse die gesamte Wassermenge aufbereiten kann (2 x 100 %).
Aufgrund des hohen Salzgehaltes des Waschwassers werden die beiden Umkehrosmoseanlagen der ersten Stufe mit einem Arbeitsdruck von ca. 37 bar betrieben. Dieser Druck wird durch 2 hintereinander geschaltete, vertikale Kreiselpumpen von Grundfos erzielt.
Die beiden Umkehrosmoseanlagen der zweiten Stufe benötigen einen Betriebsdruck von 48 bar, um den osmotischen Druck zu überwinden. Unter Ausnutzung des Restdruckes der ersten Stufe von ca. 30 bar wird mittels einer zusätzlichen vertikalen Kreiselpumpe von Grundfos der Betriebsdruck erzielt.
Aus Platzgründen sind die beiden Anlagen der ersten und zweiten Stufe jeweils auf einen gemeinsamen Grundrahmen aus Edelstahl installiert worden. Zum Lieferumfang gehören für jede Stufe eine Reinigungspumpe mit entsprechender Verrohrung, welche ebenfalls auf dem Rahmen montiert wurde.
Als besondere Anforderung wurde vom Auftraggeber die explosionsgeschützte Ausführung der Pumpen und der Mess- und Steuerungstechnik nach ATEX 2 gefordert.


  
zurück
Bartsch-Pumpen GmbH | D-49134 Wallenhorst | Hullerweg 20 | Fon: 05407/830720 | Fax: 05407/830767
HOTLINE: 0 54 07 - 83 07 24 | | | | | SITEMAP | ZERTIFIKAT | DOWNLOAD