REPARATUR & SERVICE PUMPEN KONTAKT PRESSE & NEWS ANFAHRT

30.11.2013 Optimal für die Zukunft gerüstet mit guten Ideen und tollem Team

Das Unternehmen expandiert sowohl räumlich als auch mit langjährigem Know-how beim Anlagenbau

Als der Ingenieur Peter Bartsch in Jahr 1973 die Firma "Bartsch Pumpen" gründete, war das der Beginn einer unternehmerischen Erfolgsgeschichte. Diese setzten als gemeinsam verantwortliches Leitungsduo seit dem Jahr 1999 der Geschäftsführer Ludwig Paul und der technische Leiter Thomas Gröllich fort. Seit jeher expandiert das Unternehmen - aktuell mit einem Anbau, in dem 270 Quadratmeter Bürofläche entstehen.
Seinerzeit hieß die Firmenadresse Hansastraße 91 in Wallenhorst. Zu den von Peter Bartsch konzipierten Individuallösungen für Kunden kamen Übernahmen von Handelsvertretungen. Das Leistungsspektrum umfasst Reparaturen, Instandhaltungen und Planungen unterschiedlicher Pumpensysteme. Heute gehören zu den Kunden, die das breite Know-how von Bartsch-Pumpen schätzen, Lebensmittel- und Getränkeindustrie, Kommunen, Energieversorger und weitere Industriezweige.
Im Jahr 1990 kam Betriebswirt Ludwig Paul vom Unternehmen "Osna Pumpen" ins Team. Drei Jahre später wurde Ingenieur Thoman Gröllich bei "Bartsch-Pumpen" eingestellt. Der Umzug an den Hullerweg 20 in Wallenhorst erfolgte im Jahr 1995. Seit 1999 zeichnen Paul und Gröllich verantwortlich für die Firmengeschicke. Weltweit bestehen Geschäftskontakte, unter anderem nach Kuba und Sibirien, wo Edelstahlanlagen für die Lebensmittelindustrie aufgebaut sind.
Einen weiteren Meilenstein legte die Geschäftsleitung im Jahr 2007. "Seit dem sind wir deutschlandweit einer von vier Vertriebspartnern des dänischen Pumpenherstellers `Grundfos´", erklärt Ludwig Paul zur Kooperation mit dem weltweit größten Pumpenfabrikanten. Verstärkung in Wallenhorst habe es im Jahr 2011 gegeben, als sich Firma Ralf Gärtner Maschinenbau und Pumpenservice den Wallenhorster "Bartsch Pumpen" angeschlossen habe.
Spontan und flexibel sind die Wallenhorster allemal. Das, so Paul, habe die Firma jüngst bewiesen, als ein Sattelzug auf der A1 still gelegt wurde: "Aus dem Tank mussten 24 Tonnen Fruchtsaftkonzentrat umgepumpt werden. Die Spezialpumpe kam aus unserem Haus."
"Dass wir als Unternehmen 40 Jahre alt geworden sind, liegt auch daran, dass gegenseitiges Vertrauen besteht und die Chemie im Team stimmt. Wir haben eine ideale Alterspyramide, sodass unternehmerische Kontinuität gewährleistet ist", blickt Ludwig Paul mit wirtschaftlichem Weitblick zufrieden in die Zukunft.




Full-Service-Partner für Pumpentechnik
Kompetenz und Konzepte weltweit im Einsatz

In 40 Jahren Unternehmenshistorie ist auch der Mitarbeiterstab der Wallenhorster "Bartsch Pumpen" kontinuirlich gewachsen. Heute stellen sich in dem Ausbildungsbetrieb 16 qualifizierte Mitarbeiter den vielfältigen Anforderungen ihres facettenreichen Metiers.
"Wir sind 24 Stunden erreichbar, vor allen, wenn es darum geht, Störfälle schnell zu beheben", betont Geschäftsführer Ludwig Paul. Das Unternehmen biete ein vielfältiges Leistungsspektrum von wirtschaftlichen Planungen, auch für komplexe Lösungen nach individuellen Kundenwünschen; gleichfalls Montage, Inbetriebnahme und Wartungsservice, erklärt er. Weitere Informationen findet man unter www.bartsch-pumpen.de.
Als Full-Service-Partner führen die Wallenhorster auch Wartungen vor Ort aus, diagnostizieren schnell Störquellen und beschaffen umgehend Ersatz aus dem eigenen umfangreich bestücktem Lager. Dort liegen versandbereit Verschleiß- und Ersatzteil, die in der Montagehalle nebenan auch bei Generalüberholungen von Pumpen und Motoren ausgetauscht werden. Sollte einem Kunden im übertragenen oder realem Sinn das Wasser bis zum Hals stehen, setzen die Spezialisten Mietpumpen ein.
Seit Jahren gehört "Bartsch Pumpen" zu den "Global Playern". Edelstahlpumpen für die Lebensmittelindustrie arbeiten beispielsweise in der Brauerei "Sibirskaja Korona" in Omsk, für die Kakaoproduktion in Westafrika und in Brauereien auf Kuba. Bei Installation und Wartung setzt "Bartsch-Pumpen" auf die Kompetenz der Mitarbeiter. Sie werden regelmäßig geschult, sodass aktuelles Know-how bereitsteht. Die Fachleute sind unter anderem Spezialisten bei Reparatur und Aufarbeitung von Gleitringdichtungen.
Weiterhin gibt es die Bartsch GmbH mit dem Produktbereich Kohle/Grafit, in dem Reingrafitringe, Gleitringdichtungen und Kohleteile hergestellt werden. Damit gehörte Unternehmensgründer Peter Bartsch im Jahr 1973 zu den europaweit ersten Firmen, die auf Umweltschutz setzen und asbestfreie Dichtungen produzierten. Verzichtet wird grundsätzlich auf faserverstärkte Materialien. Kunden sind ausschließlich technischer Handel und Dichtungshersteller.


  
zurück
Bartsch-Pumpen GmbH | D-49134 Wallenhorst | Hullerweg 20 | Fon: 05407/830720 | Fax: 05407/830767
HOTLINE: 0 54 07 - 83 07 24 | | | | | SITEMAP | ZERTIFIKAT | DOWNLOAD